Bitte wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen eine Rechnung von der Gerichtskasse Köln übersandt wird. Die Gerichtskasse Köln zieht für das Amtsgericht Düren die ausstehenden Rechnungen ein. Selbstverständlich gibt es jedoch auch beim Amtsgericht Düren eine Gerichtszahlstelle ( EG, Raum E.04). Hier können Barbeträge eingezahlt werden. Bei Überweisungen an das Amtsgericht Düren -außer in Zwangsversteigerungssachen - verwenden Sie bitte folgende Bankverbindung:

Gerichtszahlstelle Düren
Postbank Köln - BLZ 370 100 50
Konto-Nr.: 113 19 - 506
 IBAN: DE 7737 0100 5000 1131 9506
BIC: PBNKDEFF

Sicherheitsleistungen und Versteigerungserlöse in Zwangsversteigerungsverfahren:

Zentrale Zahlstelle Justiz, Hamm

Landesbank Hessen - Thüringen , BLZ 300 500 00
Kontonummer 1474816.
IBAN: DE08 3005 0000 0001 4748 16,
BIC: WELADEDD

 

Bei der Überweisung müssen angegeben werden:

Name des Amtsgerichts
das Geschäftszeichen des Verfahrens (33 K..../....)
das Stichwort „Sicherheit“ und
der  Tag des Versteigerungstermins/bzw."Versteigerungserlös"

 

Bitte beachten Sie:

Einige Anträge, wie z.B. die Erteilung eines Grundbuchauszugs oder ein Kirchenaustritt, sind vorschusspflichtig, d.h. es ist eine Gebühr vorab zu entrichten. Es ist daher von Vorteil, wenn Sie vor Antragstellung eine elektronische Kostenmarke im Internet erwerben. Wenn Sie diese bei Antragstellung vorzeigen, vereinfacht und beschleunigt dies das Verfahren erheblich und macht den Bargeldverkehr auf der Gerichtskasse entbehrlich.

Auf dieser Seite können Sie die elektronische Kostenmarke erwerben: Kostenmarken Justiz NRW externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab